Station Alme

Empfehlung:

Einrichtung als Bahnhof, zweites Gleis für Zugbegegnungen unproblematisch herstellbar. Gestaltung des umfangreichen Bahnhofsgeländes auch für andere Nutzungen wäre städtebaulich eine Aufwertung des gesamten Umfeldes.

Lageplan
Zum Vergrößern klicken
Erschließung (Fuß/Rad)

Gute Erschließung am Rande der Ortschaft, kurzer Weg zum Erholungsbereich Almequellen, touristische Vermarktung sinnvoll.

Bahn-Bus-Verknüpfung

Am Bahnhof ist genügend Gelände für die Anlage eines regionalen Verknüpfungspunkt vorhanden. Die Lage zur nahen Bundesstraße 480 und zur Bahnhofstraße ermöglicht eine schnelle Zu- und Abfahrt in alle Richtungen. Alme eignet sich mit den Buslinien nach Bad Wünnenberg und Nehden – Thülen (S 10) und Regionalbussen (481) sowie Schülerverkehr als regionaler Verknüpfungspunkt.

Park&Ride

Genügend Fläche im Bahnhofsbereich mit direkter Zufahrt von der B 480.

Besondere Ausstattung über Standard hinaus

Fahrradboxen können sinnvoll sein.

Neue Zuwegungen

Ausbau der Zufahrt von der B 480, Querungshilfe an der B 480.

Galerie

Oberes Almetal

Alme, Bahnübergang Bahnhofstraße, Blickrichtung Büren.

Alme, Bahnhof, Blick vom Bahnübergang Bahnhofstraße, Blickrichtung Büren.

Ein weiterer Blick auf das umfangreiche, brach liegende Gelände.

Alme, Bahnhof, ehemaliger Güterbahnhof, Blickrichtung Brilon.

 AlmequellenErholungsgebiet Almequellen. Vom Bahnhof nur 700 Meter zu Fuß durch ruhige Straßen und Wege.